05.08.2019

 

133. Deutsche Bahnmeisterschaften 31.07.-04.08.2019

 

Rennklasse: Jugend weiblich U17

Typ: 1-er Verfolgung

 

Platz

Name

Vorname

Verein

Zeit

1

Arndt

Franzi

RSC Turbine Erfurt

00:02:29 std.

6

Paggel

Katharina

FSV Sandharlanden

 

 

Rennklasse: Jugend weiblich U17

Typ: Mannschaftsverfolgung

 

Platz

Name

Vorname

Verein

Zeit

1

Czapla

Fuchs

Paggel

Riedmann

Justyna

Carolina

Katharina

Linda

RV Union 1886 Nürnberg

RSV Irschenberg

FSV Sabdharlanden

RV Conc. 1926 Karbach

00:03:37 std.

 

Rennklasse: Junioren U19

Typ: Mannschaftsverfolgung

 

Platz

Name

Vorname

Verein

Zeit

1

Duckert

Groß

Wilksch

Zetschke

Roman

Franz

Hannes

Theo

Frankfurter RC 90

00:04:09 std

 

 

 

5

Dreßler

Hornstein

Pierza

Uhlig

Luca

Tobias

Laurent Pascal

Henri

RC Die Schwalben München

RC Die Schwalben München

Veloclub Ratisbona Regensburg

RSC Kelheim

 

 

Rennklasse: Junioren U19

Typ: Einer-Verfolgung (3000 m)

 

Platz

Name

Vorname

Verein

Zeit

1

Buck-Gramcko

Tobias

Tusop Weende

???

3

Uhlig

Henri

RSC Kelheim

00:03:20,8

 

Rennklasse: Elite Herren

Typ: Punktefahren

 

Platz

Name

Vorname

Verein

Zeit

1

Reinhardt

Theo

 

 

18

Uhlig

Oscar

RSC Kelheim

 

 

Quelle: rad-net.de ergebnisdienst

Quelle: Rottaler Anzeiger 03.07.2019
Quelle: Rottaler Anzeiger 03.07.2019

.

 

03.05.2019

 

Basislehrgang für Nachwuchsradler im Velodrom Niederpöring

 

(JS) Die anstehenden Bayerischen Meisterschaften an Pfingsten werfen bereits ihre Schatten voraus, deshalb nutzten 14 Nachwuchsfahrer die Chance, sich an die Radrennbahn im Isarradstadion zu gewöhnen.

Der alljährlich vom Bayerischen Radsportverband durchgeführte Basislehrgang wendet sich, wie der Name schon vermuten lässt, hauptsächlich an die Neueinsteiger, die heuer erstmal auf der Bahn Rennen fahren wollen. Es ist ja nicht so ganz easy, ein Bahnrad ohne Bremse und Schaltung im Pulk zu bewegen, wo es oft eng werden kann, wenn z. B. es um Sprintentscheidungen geht.                                                                                                                                               Durch die Umsichtigkeit der erfahrenen BRV Trainer Eva Bartelmess und Stefan Böhm und natürlich durch die sehr gute Disziplin der Teilnehmer kam es an den 3 Tagen zu keinem Sturz. Auch das Wetter „spielte“ einigermaßen mit, wenn es auch Temperatur mäßig etwas zu kühl war, Hautsache man konnte an allen Tagen trainieren.                                                                                                                                                           

Ein besonderes Highlight ist natürlich jedes Mal, hinter dem Derny, pilotiert von  Albert Pfeil, zu radeln. Da merkt man erst, welchen Ehrgeiz die Sportler entwickeln, wenn sie den Windschatten „verlieren“ und auf Biegen und Brechen wieder Anschluss finden wollen.

Gut ausgebildet und ausgestattet mit der „Bahnreife“ können nun die ersten Bayerischen Meisterschaften am Pfingstsonntag ab 13.00 Uhr in Angriff genommen werden, wo die jungen Nachwuchssportler hoffen, zumindest einen „Stockerlplatz“  zu ergattern, am besten natürlich den Sieg einzufahren.

 

Neben der Bayerischen für U11 und U13,  jeweils für Mädchen und Jungs, finden parallel noch Omniums für  die U15 m/w und für die Paralympics  auf Tandems statt, bevor am Pfingstmontag die Derny Gespanne ihre Runden drehen und hier die Bayerischen Meisterschaften austragen. Unter anderem  haben sich bereits der bekannte „Schrittmacher“  Peter Bäuerlein angesagt, der auf der ganzen Welt schon bei allen namhaften 6 Tagerennen im Einsatz war. Man darf hier schon gespannt sein, ob er „seine“ Radler zum Sieg pilotieren kann. An einem Taktikfuchs wie ihn, sollte es nicht scheitern.