Quelle: Passauer Neue Presse 23.07.2021 - erhalten 29.07.2021
Quelle: Passauer Neue Presse 23.07.2021 - erhalten 29.07.2021

14.07.2021

 

Radler spurten um den Sieg

11. Oberdietfurter Rundstreckenrennen am Sonntag – Vier verschiedene Rennen

 

Oberdietfurt. Große Vorfreude herrscht bei den Sportlern der Sparte Rad des SV Eintracht Oberdietfurt: Da wegen Corona der Radsport in den vergangenen Monaten nur bedingt stattfinden konnte, freuen sich die Rennsportler ganz besonders auf den Renntag am Sonntag.

"Nachdem auch dieses Jahr der Start in die Saison ausgefallen ist, können wir nun doch unser Rennen veranstalten", freut sich Spartenleiterin Anita Leipold. Traditionell organisiert die Sparte Rad des SV Eintracht Oberdietfurt an Fronleichnam ein Radrennen, dieses Jahr treten die Radsportler ein paar Wochen später in die Pedale: Am Sonntag finden nun vier Rennen statt. Auf das "Fette-Reifen-Rennen" für Kinder wird verzichtet. Teilnehmen können nur Fahrer mit Lizenz. "Jeder Teilnehmer kann dann nachverfolgt werden. Diesbezüglich werden keine Nachmeldungen zur Sportveranstaltung zugelassen", erklärt Anita Leipold.

Trotzdem weist die Starterliste in jeder Klasse wieder hochrangige Teilnehmer auf. Zum Auftakt um 12.30 Uhr kann sich auch beim Schüler-Rennen der Klassen U13 und U15 Tobias Pauer von der heimischen "Eintracht" gegen den starken Nachwuchs aus Rosenheim und Augsburg bewähren. Fünf bzw. acht Runden stehen für die jungen Radsportler auf dem Programm. Tobias Pauer ist aktueller bayerischer Vizemeister auf der Bahn im Madison (2er Mannschaft). Gemeinsam mit seiner Schwester Franziska war er am vergangenen Wochenende erfolgreich bei den Deutschen Nachwuchs-Bahnradsportmeisterschaften in Köln. Franziska kann sich über den 13. Platz beim 500-Meter-Zeitfahren und einen 6. Platz bei der 4er Mannschaft freuen. Tobias wurde beim Madison-Wettbewerb mit Korbinian Wagenstetter aus Rosenheim Vierter.

Beim Rennen der Jugend U17 haben die jungen, lizenzierten Rennfahrerinnen und Rennfahrer die Gelegenheit, ihr Können zu beweisen. Mit den Jungs nimmt auch Franziska Pauer die Herausforderung der 36 Kilometer an. Die teilnehmenden Mädchen werden dabei separat bewertet. Danach startet das Rennen der Senioren-Klasse über 15 Runden und 45 Kilometer. Hier schickt der SV Eintracht Oberdietfurt mit Walter Staller einen aussichtsreichen Fahrer ins Rennen.

Höhepunkt der Veranstaltung ist am Nachmittag das Rennen der Amateure. Hier müssen die Fahrer 20 Runden und somit 60 Kilometer zurücklegen. Hier wollen Georg Wechselberger vom ausrichtenden Verein und Ludwig Altmannshofer aus Massing vor heimischer Kulisse gegen die hochklassige Konkurrenz bestehen. Dabei kommt es auch zum Bruderduell zwischen Ludwig und Jörg Altmannshofer. Letzterer startet für Next Level Racing aus Pfaffenhofen.

 

Die Renn-Strecke führt wie in den vergangenen Jahren wieder über den drei Kilometer langen Rundkurs durch und um Oberdietfurt. Der Streckenverlauf geht vom Start-Ziel-Bereich am Sportplatz des SV Eintracht über den Dorfplatz auf die Unterdietfurter Straße weiter nach Keilroßbach und über Rottenwöhr wieder zurück zur Sportanlage. Das bedingt wie auch in den vergangenen Jahren eine Sperrung für den Verkehr in der Zeit von 12 bis 18 Uhr. "Zur Sicherheit der Fahrer wird für jedes Rennen ein Vorausfahrzeug zum Einsatz kommen", betont Anita Leipold.

.

 

08.07.2021

Nach langer Zeit beginnen langsam wieder die Veranstalter mit der Durchführung von Rennsportveranstaltungen auf der Straße.

In Niederbayern macht der SV Eintracht Oberdietfurt den Anfang mit dem

11.Oberdietfurter Rundstreckenrennen am 18. Juli  ab 12:30 Uhr.

Die Ausschreibung ist nachstehend zu sehen und kann auch bei www.rad-net.de aufgerufen werden.

.

 

.

 

.

 

Quelle: rad-net 10.06.2020
Quelle: rad-net 10.06.2020

.

 

Hallo Liebe Radsportfreunde
wollte Sie und Ihre Mitglieder zum 24 Stunden-Race im Olympiapark München einladen.
Alle Infos gibts im Link.

.

17. November - Moosburg/ Freibad - Lizenz- und Jedermann-Rennen

Drei-Rosen-Cross Moosburg: Premiere im Sandkasten


| Foto: RSV Moosburg

28.10.2019  |  Der RSV Moosburg, bekannt durch die RTF „Quer durch die Holledau“, organisiert erstmals ein Cyclocross-Rennen: den "Drei-Rosen-Cross" am 17. November. Von 9 Uhr früh bis 16 Uhr Nachmittag können sich Radsportler unterschiedlicher Alters- und Könnerstufen in diversen Rennen im Gelände messen. 

Bei den Lizenz-Rennen, die am Vormittag mit der U11 beginnen, 

wird am Nachmittag im Rennen der Elite der Titel des oberbayerischen Meisters ausgefahren. Alle Rennen sind Landesverbands-unabhängig und dienen so manchem Lizenz-Fahrer als Vorbereitung auf die eine Woche später stattfindende Bayerische Cross-Meisterschaft. 

 

In den Rennen der U11 und U13, der Stadtmeisterschaft für die Jahrgänge 2004 bis 2009 und dem Jedermann-Rennen gibt es keine Beschränkung bei den Rädern: Egal ob Crosser, Gravel- oder Mountainbike, Hauptsache von Muskelkraft betrieben. Alles ist erlaubt, um sich mit den anderen Teilnehmern zu messen und einen heißen Fight zu liefern... 

 

Für den rund 3000 Meter langen Parcours 

hat sich der Veranstalter RSV Moosburg etwas Besonderes einfallen lassen: Neben den üblichen Hindernissen wird ein großer Sandkasten aufgebaut, den es zu durchqueren gilt. Hierfür werden extra mehrere Lastwagenladungen Sand angeliefert. „Den Cross-Sportlern soll etwas Außergewöhnliche geboten werden“, erklärt Christian Schmid, Leiter des Orga-Teams. 

 

Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer ist natürlich auch gesorgt: Neben Gegrilltem gibt es Kaffee und Kuchen, um sich nach seinem Rennen oder zum Anfeuern beim nächsten Rennen ausreichend zu stärken. Der Haupt-Sponsor, die Flughafen München GmbH, wird mit dem „Fliegerspiel“ für Unterhaltung bei Klein und Groß sorgen, dazu gibt es tolle Preise. 

 

Die Daten: 

85368 Moosburg, Stadtbadstr. 13 (auf dem Gelände des FC Moosburg) 

Parken auf dem Parkplatz des Freibads 

Anmeldung über www.turbo-sport.eu

 

Nachmeldung am Veranstaltungstag, bis eine Stunde vor Rennstart (Gebühr).