Quelle: Landshuter Zeitung 04.08.2016
Quelle: Landshuter Zeitung 04.08.2016

13.06.2016

 

Liebe Radsportfreunde,

von einer Garagenhalben zu einem Radsportverein. So kann man die Gründung der Abteilung Radsport, vielen auch unter RSA Berglern bekannt, beschreiben.

 

Was im Juni 2006 mit sechs Radsportverrückten in unserem kleinen Berglern begann, daraus wurde im Laufe der letzten zehn Jahre eine stattliche Radsportabteilung mit 60 Mitgliedern.

 

Neben unserer gemeinsamen Wochenausfahrt liegt der Augenmerk hauptsächlich auf der Teilnahme an Hobbyrennen, RTF, MTB-Rennen, gemeinsame Touren und ein wenig Feiern gehört auch dazu.

 

Zum 50 jährigen Jubiläum des SV Eintracht Berglern im Jahre 2011 wurde unsere „5-Flüsse-RTF“ ins Leben gerufen. Diese hat sich mittlerweile bei vielen Radsportlern im Terminkalender etabliert. Neben einer sehr attraktiven Streckenführung wird dem Orga-Team auch immer wieder Lob für die freundlichen Helfer und die gute Verpflegung übermittelt.

 

Unserem Jubiläum zum Anlass,möchten wir der RTF Gemeinde deshalb dieses Jahr etwas ganz Besonderes bieten. Wir legen die RTF, auf vielfachen Wunsch, auf einen Sonntag. Am 03. Juli 2016  findet unsere „5-Flüsse-RTF“ am Sportgelände des SV Eintracht Berglern statt. Neben einer neuen Streckenführung bieten wir euch zum 10 jährigen Anlass auch eine Marathonstrecke mit 205 km an.

 

Alle Informationen zu den Strecken, 50 km, 110 km, 152 km und 205 km sowie Anmeldung und Ausschreibungen findet Ihr auf unserer Webseite unter www.rsa-berglern.de. Im Anhang dieser Mail haben wir euch zwei Flyer mit näheren Informationen beigepackt.   

Wir würden uns freuen, wenn Ihr mit uns gemeinsam am 03. Juli auf unser Jubiläum anstoßt und nebenbei einen gemütlichen Radltag in Berglern verbringt.

 

Bis dahin

Eure Jungs und Mädels von der

Radsportabteilung
des SV Eintracht Berglern
www.rsa-berglern.de

 

Quelle:: Moosburger Zeitung 30.05.2016
Quelle:: Moosburger Zeitung 30.05.2016

 

01.03.2016

 

Info zu Scan & Bike

 

Der BDR bietet bereits seit dem Jahr 2014 die digitale Erfassung im Radtourenfahren, zum Beispiel die Anmeldungen  zu den A-Fahrten oder die Punkteeintragungen der permanenten RTF an. Im Bayerischen Radsportverband steht diese Möglichkeit erstmals in der Saison 2016 zur Verfügung. Bisher haben sich lediglich die Radsportfreunde Augsburg, der RSV Solidarität Dingolfing und der Radsportclub Landshut zum Medium "scan&bike" mit ihren Permanenten Touren angemeldet.

 

Interessierte Vereine und Radtourenfahrer können sich über das Medium unter www.scan.bike.de informieren.

 

Es ist zu hoffen, dass sich die Mehrzahl der veranstaltenden Vereine im Landesverband Bayern, schon in diesem Jahr an diesem Medium beteiligen wird.

 

 

 

.

.

Quelle: Landshuter Zeitung 22.07.2015
Quelle: Landshuter Zeitung 22.07.2015
Quelle: Landshuter Zeitung 17.07.2015
Quelle: Landshuter Zeitung 17.07.2015
Quelle: Landshuter Wochenblatt 15.07.2015
Quelle: Landshuter Wochenblatt 15.07.2015

Zur Beachtung:


Im Jahr 2015 entfallen die beiden Permanenten RTF des RC Straubing.

Die übrigen Permanenten RTF in Niederbayern können wie gewohnt gefahren werden.

.

.

Quelle: Passauer Neue Presse 08.08.2014
Quelle: Passauer Neue Presse 08.08.2014
Quelle: Landshut aktuell v. 06.08.2014
Quelle: Landshut aktuell v. 06.08.2014
Ein Teil der Teilnehmer vor dem Start
Ein Teil der Teilnehmer vor dem Start

01.04.2014

 

Viel Sonne in den Speichen beim Moosburger Radler-Saisonstart

 

Alljährlich zum Frühlingsanfang, führt der Radsportverein Moosburg seine Saisonseröffnung im Radtourenfahren durch, welche sich mittlerweile zu einem starken Anziehungspunkt für ambitionierte Radsportler aus der Region um Moosburg und Umland entwickelte.

 

So trafen sich am Sonntag, 30.März annähernd 60 Radsportler zu gemeinsamen Ausfahrten auf der Permanenten RTF-Strecke „Durch den Flughafen“, wobei die Fahrt in 3 Leistungsgruppen gefahren wurde. Vorneweg die Espressogruppe welche am schnellsten unterwegs war, dahinter eine Capuccino-Gruppe mit einem durchaus flottem Tempo und dann noch die Piano-Gruppe, wo sich zumeist ältere Semester und etliche Frauen tumelten.

 

Die 3-Capitano sorgten für entsprechend angepasstes Tempo so dass die Gruppen stets geschlossen und diszipliniert unterwegs sein konnten.

 

Dank dem herrlichen Frühlingswetter mit wenig Wind konnte Tscharlie Wagner, Chef des RSV Moosburg eine Rekordbeteiligung verzeichnen und die einzelnen Gruppen kurz nach 11 Uhr auf die Reise schicken.

 

Nach der Tour trafen sich einige noch zu einer Sitzweil im Biergarten des Vereinslokal des RSV Moosburg und liesen die Fahrt bei einem Umtrunk ausklingen. Fazit: Es war ein toller Radlertag und man würde sich mehr davon wünschen. (GP)

.

.

16.12.2013

Informationen für Radtourenfahrer!

 

Bei der BRV Breitensporttagung am 30.November 2013 im Gasthof Euringer in Paulushofen wurden einige Neuerungen beschlossen, welche ab sofort gültig sind. Diese Informationen beruhen auf einer Mitteilung durch den BRV-Fachwart für RTF Rudi Walter.

 

Ab sofort können die Permanenten RTF auch in der Winterzeit gefahren werden.

Hierfür wird für das Winterhalbjahr  2013/2014 eine gesonderte Winter Wertungskarte benötigt, welche beim BRV Fachwart angefordert werden kann.

 

Entsprechend der bisherigen Regelung können gefahrene Permanente jedoch nur einmal für die Jahreswertung berücksichtigt werden. Diese Winter Wertungskarte ist mit der neuen Wertungskarte Mitte Oktober 2014 zur Auswertung einzureichen.

 

Ab 2014 gilt dass die Permanenten RTF das ganze Jahr gefahren werden können.

Es werden dann wohl neue Wertungskarten ausgegeben, welche von Oktober eines Jahres bis Oktober des folgenden Jahres gültig sein sollen.

 

Eine weitere Neuerung gibt es hinsichtlich von geführten Permanenten Touren.

Hier können Teilnehmer, welche eine Permanente Tour einzeln gefahren sind, bei einer Teilnahme erneut Punkte gutgeschrieben bekommen.

 

Voraussetzung ist hier allerdings, dass vom veranstaltenden Verein eine Teilnehmerliste gemacht wird, welche nach Ende der Veranstaltung an den BRV-Fachwart für RTF zugeleitet wird.

 

Da diese Regelungen neu sind, ist es für interessierte Radtourenfahrer  empfehlenswert , vorher bei den Vereinen nachzufragen, ob die Eintragungsunterlagen auch im Winterhalbjahr verfügbar sind. (GP).

.

.

23.08.2013

 

Liebe Radtourenfahrer

 

Anlässlich des Deaflympic-Fackellaufs, der Radtour mit der olympischen Flame von Friedrichshafen nach Salzburg vom 11.-13. Juli, wo auch RTF Fachwart Rudi Walter und Vizepräsident Charly Höss vom BRV auf Teilstrecken mit von der Partie waren, konnten die vier offiziellen Fahrer von der Firma Garmin GPS Geräte bekommen. Einer davon war auch ich. Ich habe mich zwischenzeitlich in die Materie eingearbeitet, so dass ich GPS-fähige Strecken erstellen kann.

 

Als ehem. Sportwart des Radsportclubs Landshut habe ich nun die 4 Permanenten Strecken des Radsportclubs Landshut GPS-fähig erstellt. Sie sind ab sofort im Netz abrufbar.

 

Die Strecken:

 

Quer durch Kröning

Rund um Landshut

Zwischen Isar und Vils

In die Hallertau

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die Km Angaben gegenüber den vorhandenen manuellen Streckenplänen etwas abweichen-was Systembedingt ist.

 

Allen Teilnehmern welche die Strecken mittels den GPS Angaben fahren, wünschen wir unfallfreie und erlebnisreiche Touren.

 

Die Permanenten Touren anderer niederbayerischer Radsportvereine sind bereits seit einigen Jahren GPS-fähig zu fahren.

 

Gottfried Paulus

Quelle: Landshuter Zeitung vom 22.08.2013
Quelle: Landshuter Zeitung vom 22.08.2013

.

.

Quelle: Landshuter Zeitung vom 23.08.2012
Quelle: Landshuter Zeitung vom 23.08.2012

29.07.2012

 

Achtung – wichtige Info an die Radtourenfahrer

 

Der Bayrisch-Böhmische Radmarathon am 05.08.2012 (BDR-Nr. 2455/3094)

Wurde vom Veranstalter (Stadt Viechtach) und vom Ausrichter

(RC Avanti Viechtach e.V.) aus organisatorischen Gründen abgesagt!

.

.

21.06.2012

 

Die Bayerische Radtourenszene 2012 – eine kurze Notiz zur Lage

 

Vor einigen Jahren war es üblich dass sich die bayerischen Radtourenfahrer bereits am 3.April-Wochenende zu ihrer Eröffnungsfahrt trafen. Und dann folgten Woche auf Woche Termine, so dass sich ambitionierte Radtourenfahrer im Laufe des Jahres ein sattes Punktekonto einsammeln konnten.

 

Dieses Jahr ist aber mau. Nach der Bayerischen Eröffnungsfahrt in Neumarkt/Oberpfalz war an den nächsten Wochenenden Fehlanzeige. Erst mit der Moosburger RTF geht es nun wieder einigermaßen geregelt weiter. Die Moosburger RTF bei guten Wetter in den frühen Morgenstunden gestartet, wurde dann doch vom Wetter erneut beeinträchtigt, als gegen 11 Uhr ein etwa 45 minütiger heftiger Regenschauer die Teilnehmer, welche unterwegs waren ordentlich durchnässte. Dennoch schienen viele dem Regenguss gute Seiten abgewonnen zu haben, denn viele kamen mit lachendem und heiteren Gesichtern am Start-und Zielort an der Viehmarkthalle in Moosburg zurück und freuten sich über die bestandene „Härteprobe“.

 

Kurz darauf stand die 5-Flüsse-Tour in Berglern und am folgenden Tag die Spargeltour in Schrobenhausen auf dem Programm.

 

In Berglern, wo der Veranstalter wiederum bestes Wetter hatte, war es eine erneut verbesserte Veranstaltung, was die Teilnehmer begeisterte.

 

Der Berichterstatter, im Sternfahrtmodus in den frühen Morgenstunden um 5.45 Uhr unterwegs, erwischte nach der Einschreibung eine kleine Gruppe, welche sich jedoch alsbald selektierte. Mit einem nettem Paar, wo man sich anhängen konnte, war man dann unterwegs, wobei man als „Hinterradlutscher“ kurz vor der ersten Kontrollstelle ein Verfahren verhinderte.

An der nächsten Streckenteilung 158 / 77 km trennte man sich und fuhr zum Start-/Zielort zurück wo man gegen 11 Uhr als erster ankam.

 

Langsam trudelten weitere Kurzstreckenfahrer ein und man sah dann eine nette Altherrengruppe aus Rottenburg, welche den sonnigen Tag zu einer Sternfahrt nutzte. (siehe Bild). Dass ich auf der Rückfahrt dann kurz nach Moosburg wieder platt fuhr, ist eine andere Sache, als die erste Teilnahme, wo ich nach drei Reifenschäden auf der Felge am Zielort eintraf, dann jedoch die notwendige Hilfe erhielt.

 

Schade, dass in diesem Jahr weitere RTF-s nicht mehr angeboten werden. Die Drei-Täler-Rundfahrt in Regensburg ist nun auch weg. Immerhin sind die vier niederbayerischen RTF (Viechtach, Freyung, Landshut, Rottenburg) noch auf dem Programm und es ist zu hoffen, dass diesen Veranstaltungen der Wettergott hold sein wird und sie gute Beteiligung haben werden. Zu wünschen wäre es ihnen allemal. (GP).

20.04.2012

 

http://bayerischer-radsportverband.de/index.html

 

Nachrichten-Artikel

Zurück  

 

 


April, 18 2012 13:46:52 

 

Wir trauern um Kurt Lachner 

Am 14. April 2012 kam Kurt Lachner, Kontrollfahrer-Obmann des Bayerischen Radsportverbandes und langjähriger und erfahrener Randonneur, beim Belchen-Brevet zwanzig Kilometer vor Freiburg ums Leben.

Er wurde gegen 21:30 Uhr nach Auskunft der Veranstalter von einer 33-jährigen Autofahrerin, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, von hinten erfasst und starb noch an der Unfallstelle.

Tief erschüttert gilt unser Mitgefühl seiner Ehefrau Sonja und seinen beiden Kindern, Laura und Roman.

Die Trauerfeier findet vorbehaltlich der Freigabe am Freitag, dem 20. April 2012 um 11:00 Uhr in der Kirche von Kurts Heimatort, 85247 Schwabhausen, Kirchenstraße statt.

 

Rudi Walter, RTF-Fachwart

 

 

Kurt Lachner war auch öfters bei den niederbayerischen Radtourenfahrten als Kontrollfahrer unterwegs und war ein allseits geschätzter Radsportkamerad und Radsportexperte.

 

Gottfried Paulus