Danke an die Förderer und Unterstützer des Landshuter Straßenpreises der Gehörlosen mit dem Jedermann-Rennen (1.Etappe des Ostbayerischen Jedermann-Cups 2015)

Weiterlesen

Schirmherr: Herr Hans Rampf, Oberbürgermeister und Stadt Landshut  
Sparkasse Landshut 
Ludmilla Wohnbau GmbH, Landshut, Frau Anna-Maria Hanke  
Huber Saatgut GmbH, Ergolding, Herrn Bernhard Huber 
HGS Architektur, Landshut, Frau Heike Gschlößl 
Cobicos GmbH, Landshut, Frau Birgit Corall  
Blumen Spornraft, Landshut  
Danke an die Marktgemeinde Ergolding, mit Bürgermeister Andreas Strauß für die Genehmigung  
Danke auch an die Freiwillige Feuerwehr Oberglaim für die Streckensicherung  
und dem Malteser Hilfsdienst Niederaichbach für den Sanitätsdienst.  
sowie Christoph Bronold (RC Straubing) für die Zeiterfassung  
 
Für den Veranstalter und Ausrichter:  
Gottfried Paulus Gehörlosen Sportverein Landshut 1989 e.V. und  
Josef Stöckl Radsportbezirk Niederbayern e.V.
07.04.2015

Niederbayerns Radsportsaison beginnt wieder in Ergolding
 
Nach der erfolgreichen Premiere des Rad-Rundstreckenrennens „Rund um die Plattenäcker“ zwischen Ergolding und Kopfham, welches der Gehörlosensportverein Landshut in Zusammenarbeit mit dem Radsportbezirk Niederbayern letztes Jahr veranstaltete, erlebt dieses Rennen am 25.April seine zweite Auflage. Es ist somit der Saisonstart des Straßenradsports in Niederbayern, bevor im Laufe des Jahres weitere Straßen- und Rundstreckenrennen anstehen, wo sich sicherlich zahlreiche ambitionierte Radsportler vom Nachwuchs bis zu den Elitefahrern wieder ein Stelldichein geben dürften.  

Weiterlesen

Der Radsportauftakt in Ergolding zeigt einmal mehr das Engagement von Organisatoren, welche den regionalen Radsportlern eine Betätigungsmöglichkeit geben wollen, sei es im kleinen oder im großen Rahmen.

 

In der Nachfolgeveranstaltung des Landshuter Straßencups, welcher fünf Jahre lang durchgeführt wurde, dann aber nicht weiter geführt werden konnte, sorgt der Gehörlosensportverein Landshut mit dafür, dass es auch dieses Jahr im nahen Landshuter Raum wieder eine Rennsportveranstaltung gibt.

 

Somit findet also die 2.Auflage des Rundstreckenrennens „Rund um den Plattenäcker“ am 25.April statt. Es ist gleichzeitig auch der Landshuter Straßenpreis der Gehörlosen, welcher erneut unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Stadt Landshut Herrn Hans Rampf durchgeführt wird. Zudem ist es die Erste Etappe der Rennserie um den Ostbayerischen Jedermann-Cup, einer Rennserie mit verschiedenen Wettbewerben (Rundsretreckenrennen, Zeitfahren, Bergzeitfahren, Kriterium), welche von mehreren Vereinen durchgeführt werden.

 

Der Marktgemeinde Ergolding gilt besonderer Dank , welche die Genehmigung für die Durchführung auf den gemeindlichen Wirtschaftswegen erteilte.

 

Das Rennen findet wieder auf dem 4,2 km Rundkurs zwischen Ergolding und Kopfham statt. Es sind 15 Runden (63 km) zu fahren und zwar für alle Teilnehmer. Für die ersten „Drei“ gibt es Prämien und der Sieger wird mit dem obligatorischen Blumenstrauß geehrt. Startberechtigt sind neben den Gehörlosen/Hörgeschädigten die Jedermann-Klasse entsprechend den Bestimmungen des Bundes Deutscher Radfahrer.

 

Der Rundkurs wird während des Rennens für den übrigen Verkehr gesperrt, wofür die Feuerwehr Oberglaim Sorge tragen wird.

 

Die Einschreibung der Teilnehmer erfolgt am Startort, welcher sich bei der Brücke über der Staatsstraße 2143 in Verlängerung der Friedhofstraße (Richtung Hart, Kreuth) befindet.

 

Die Fahrer haben neben den Rückennummer auch Rahmennummern zu montieren, sowie auch einen Transponder für die Zielerfassung.

 

Die Zielerfassung erfolgt mittels Transponder, welche vom RC Straubing dankenswerterweise wieder zur Verfügung gestellt werden wird. G.P.

 

Anmeldungen zum Rennen bitte unter nachstehendem Link vornehmen: Anmeldungen können ab sofort unter www.turbo-sport.eu getätigt werden. )

16.03.2015

Plattenäcker Runden fordern die Radsportler
 
Am 29.März beginnt traditionell die Bayerische Saison der Straßenradsportler mit dem Schwarzbräu Straßenpreis in Zusmarshausen, wo sich alles was Rang und Namen hat zu einem ersten Kräftemessen in der nun beginnenden Rennsportsaison einfinden wird.  

Weiterlesen


Einst fand der Bayerische Radsportauftakt mit dem Erich-Müller-Gedächtnisrennen welches vom Radsportclub Landshut zumeist um den 23.März organisiert wurde statt, wobei es ein richtiges Straßenrennen über eine Distanz von 137 km ging, im Gegensatz zu den heutigen Rennen, welche nur noch auf Rundstrecken verschiedener Längen durchgeführt werden. Das ist halt einerseits dem Verkehr, anderseits auch der Mentalität der derzeitigen Generation und den stringenten Vorgaben der Genehmigungsbehörden anzulasten.

 

Die Radsportler freuen sich jedenfalls dass sich immer noch Personen dafür einsetzen, dass die Durchführung von Rennsportveranstaltungen möglich sind, auch wenn sie gegen erhebliche Ressentiments und Schwierigkeiten ankämpfen müssen.

 

Wenngleich viele aufgeben, gibt es doch noch eine Reihe Personen, welche die Fahne des Radsports hochhalten und dafür sorgen, dass es auch in diesem Jahr eine Menge Rennsportveranstaltungen verschiedenster Art geben wird.

 

Den Auftakt in Niederbayern macht dieses Jahr erneut der Gehörlosen Sportverein Landshut mit dem Straßenpreis der Gehörlosen sowie der ersten Etappe um den Ostbayerischen Jedermann Cup in Ergolding mit dem Rundstreckenrennen „Rund um die Plattenäcker“. Der ostbayerische Jedermann Cup bekommt in diesem Jahr Zuwachs, denn auch der VC Corona Weiden wird sich mit seinem Zeitfahr Wettbewerb daran beteiligen. Somit stehen insgesamt 6 Wettbewerbe um den Cup im Programm.

 

Im Auftaktwettbewerb dem Rennen um die Plattenäcker Runden am 25.April ist es noch offen ob es einen etwa 100 Meter Abschnitt auf Naturstraße zu fahren gibt – ähnlich strade-bianchi- das wird kurzfristig entschieden.  

Da für die Veranstaltung keine Startgebühren erhoben werden gibt es auch keine Preise, jedoch werden die Ersten Drei geehrt und für die Sieger bei den Herren und den Damen gibt es die obligatorischen Siegerblumen und Pressebericht natürlich auch.  

In Zusammenarbeit ist der Radsportbezirk Niederbayern bemüht die moderne Zeiterfassungstechnik bei den einzelnen Rennen zu nutzen. Hierfür gilt Christoph Bronold, Vorsitzender des RC Straubing besonderer Dank, dass er sich dieses Projekt zu eigen macht und uns unterstützt, so dass wir in Zukunft mit dem Zieleinlauf und der Auswertung digital arbeiten können. Da dies jedoch noch im fortgeschrittenem Aufbaustadium läuft, ist etwas Geduld erforderlich und die Ergebnisse können nicht so Sekundenschnell wie in den Fernsehberichten zu sehen sein. Aber wir arbeiten daran.


<
11.02.2015

Ostbayerischer Jedermann Cup startet in seine 3.Auflage
 
Seit heute 11.Februar ist es fix. Die dritte Auflage des Ostbayerischen Jedermann-Cups, eine Rennserie von Veranstaltungen ostbayerischer Radsportvereine beginnt wieder mit einem Rundstreckenrennen nämlich dem Rennen „Rund um die Plattenäcker“ in Ergolding bei Landshut.  

Weiterlesen


NachmdeDer Gehörlosensportverein Landshut unter Leitung seines Vorsitzenden Gottfried Paulus, selbst langjähriger aktiver Radrennfahrer und ehem. Sportwart und Pressewart des Radsportclubs Landshut, wird in Zusammenarbeit mit dem Radsportbezirk Niederbayern unter dessen Vorsitzendem Josef Stöckl, den Jedermännern der Region im Rahmen des Straßenpreises der Gehörlosen erneut eine Startmöglichkeit anbieten, welche auch für die Radsportler der Bezirke Oberpfalz und Niederbayern und die angrenzenden Vereinen gilt . Der Organisator sorgt somit dafür, dass der Straßenradsport im Landshuter Sportgeschehen weiterhin integriert ist.

 

Nachdem die erste Austragung des ostbayerischen Jedermann-Cups im Jahr 2013 mit einem Rennen im Messeareal Landshuts gestartet wurde, wo man eigentlich an ein längeres Verweilen, dachte, aber wegen dem Theaterproblem im Bernlochnerkomplex keine Fortsetzung machen konnte, fanden die Organisatoren im Einvernehmen mit den Genehmigungsbehörden, mit dem Rundkurs „Um die Plattenäcker“ eine durchaus akzeptable Lösung, welche womöglich länger Bestand haben dürfte.

 

Bei der zweiten Auflage auf diesem Kurs dürfte es aber im Streckenverlauf eine kleine Änderung geben, welche die Ortsdurchfahrt in Kopfham betrifft. Statt der Ortsdurchfahrt ist vorgesehen dass die Strecke bereits bei der Ortseinfahrt auf einem ca. 100 Meter langem ungeteerten Wirtschaftsweg direkt zum Radweg (ohne die Holzbrücke) führt, eine Mini-Schickane also. Allerdings ist dies noch nicht fix und wird erst wenige Tage vor der Veranstaltung, entsprechend der prognostizierten Witterung entschieden.

 

Neben dieser Neuerung wird es auch hinsichtlich der Anmeldung eine Neuerung geben. Dankenswerterweise unterstützt die Veranstaltung auch Christian Bronold, Vorsitzender des RC Straubing mit seiner Zeiterfassungs-Software, so dass die Anmeldungen zur Teilnahme unter seiner Website www.turbo-sport.eu getätigt werden sollen. Sobald die entsprechende Anmeldeseite für die Veranstaltung verfügbar ist, erfolgt entsprechender Hinweis. Weitere Infos zu gegebener Zeit. (G.P.)